eishockey.org
eishockey.org
LIVESCORE.in  

Melden Sie sich hier zum Eishockey.org Newsletter an und verpassen Sie nichts!

Newsletter abonnieren

STATISTIK
15:30 15.09.2013
VSV will dritten Sieg im dritten Spiel

Am Sonntag (ab 17:40 Uhr, live bei ServusTV) trifft der, nach zwei Spielen noch sieglose, EC-KAC auf Erzrivale EC VSV, der nach wie vor eine weiße Weste hat und Tabellenzweiter ist.
mehr
 
15:26 15.09.2013
VSV Revanche gegen Linz

Der EC VSV revanchiert sich gegen den EHC Liwest Black Wings Linz für die Viertelfinalniederlage der letzten Saison und gewinnt 5:2. Derek Ryan glänzte mit zwei Toren und einem Assist.
mehr
 
15:24 15.09.2013
Knappe KAC Niederlage in Graz

Ein Tor reicht 99ers zum Sieg gegen den Meister
mehr
 
18:03 07.09.2013
Vizemeister empfängt den Meister

Am Sonntag kommt es (live auf ServusTV) in der Erste Bank Eishockey Liga gleich zum Duell zwischen den beiden Vorjahresfinalisten, den UPC Vienna Capitals und dem EC-KAC.
mehr
 
14:28 26.08.2013
Sieg für Salzburg über LULEÅ HOCKEY

Am kommenden Freitag setzten die Red Bulls die Gruppenspiele in der European Trophy mit zwei Auswärtsspielen in Deutschland fort. Auf dem Spielplan stehen die Hamburg Freezers und die Eisbären Berlin.
mehr
 
10:48 28.08.2013
KAC: Lundmark fällt länger aus

Verletzungspech schon vor dem offiziellen Start in die EBEL-Saison beim KAC. Kommt Ersatz?
mehr
 
21:12 18.08.2013
KAC gewinnt Turnier in Straubing

EC-KAC gewinnt auch das zweite Spiel der neuen Saison in Straubing gegen den DEL-Klub Iserlohn Roosters knapp mit 2:1 und holt sich damit den Turniersieg.
mehr
 
21:10 18.08.2013
VSV gewinnt bei Heimpremiere

3.000 Fans wollten die Adler bei ihrer Heimpremiere gegen die Starbulls Rosenheim sehen.
mehr
 
12:39 16.08.2013
Hartes Programm für die Caps

Nach dem Sieg bei der Heimpremiere ist statt Müdigkeit Euphorie auf und abseits des Eises zu verspüren. 
mehr
 
15:13 12.08.2013
Stürmer Graham Mink in Dornbirn

AHL-Champion mit Torriecher in Vorarlberg.
mehr


Hartes Programm für die Caps
Nach dem Sieg bei der Heimpremiere ist statt Müdigkeit Euphorie auf und abseits des Eises zu verspüren. 

Vergangenen Freitag startete die Mannschaft von Tommy Samuelsson in die European Trophy, das Rückspiel gegen den HC Slovan Bratislava ist nunmehr schon das vierte Spiel binnen neun Tagen.

Headcoach Tommy Samuelsson lächelte unmittelbar nach dem Sieg gegen den tschechischen Spitzenverein Sparta Prag: „Natürlich tut es gut zu gewinnen, speziell vor unseren Fans“. Dennoch, und das betont der Cheftrainer explizit, ist die Weiterentwicklung in der Vorbereitung das Wichtigste. „Wir verbessern Spiel für Spiel unsere Spielstruktur, agieren im Vergleich zur Auftaktpartie nicht nur im eigenen Drittel, sondern auch in der neutralen Zone schon sehr viel besser“. Nach sechs bzw. fünf Gegentoren bei den Auftaktspielen war die Defensive bei der Heimpremiere sehr kompakt – nur ein Gegentreffer bei 33 Torschüssen ist ein mehr als beeindruckender Wert. Nicht umsonst wurde Matt Zaba auch mit dem 3* European Stars Award ausgezeichnet. Schon am Samstag wird die European Trophy 2013 für die UPC Vienna Capitals mit einem weiteren Heimspiel fortgesetzt – am 17.08.2013 absolvieren Kapitän Benoit Gratton und sein Team die bereits dritte Partie in dieser Woche, die vierte binnen neun Tagen. Im Rückspiel gegen den HC Slovan Bratislava, dem aktuellen Tabellenführer der South Division, soll nun die 2:6-Auftaktniederlage ausgemerzt werden. Viel Euphorie gibt es auch abseits des Eises zu verspüren – fast 3.800 Fans bereiteten ihren Cracks einen beeindruckenden Empfang. Auch die Merchandising-Kollektion wurde von den Anhängern überaus positiv angenommen – im Fanshop bildeten sich meterlange Schlangen. Dustin Sylvester fand diesen Abend und die Fans einfach nur „unglaublich“, sein Schuss nach Fortier-Vorarbeit war der erste Saisontreffer in der heimischen Albert Schultz-Halle und seine Torpremiere im Dress der UPC Vienna Capitals. Angesichts der hohen Spielanzahl in den letzten Tagen überlegt Tommy Samuelsson, auch am Samstag den einen oder anderen Crack pausieren zu lassen, der Kader ist groß genug, um hier Veränderungen im Line-Up durchführen zu können. Nicht mit von der Partie sein wird jedenfalls Sven Klimbacher.

12:39 16.08.2013



www.pixelpoint.at www.eishockey.org