eishockey.org
eishockey.org
LIVESCORE.in  

Melden Sie sich hier zum Eishockey.org Newsletter an und verpassen Sie nichts!

Newsletter abonnieren


Video: Länderspiel der Eishockey-U18 gegen die Schweiz
Österreichs Dameneishockey U18- Nationalteam in Aktion.
Video: Kärntner Damen Eishockey Derby
Der TV-Bericht von Spiel der Spiele aus Sicht der Kärntnerinnen.
Für Webmaster: News für eigene Homepage
Nun haben Sie die Möglichkeit, die täglich frischen News der eishockey.ORG auf deiner Website anzeigen zu lassen. GRATIS und ohne WERBUNG.
Anti-Doping Info
Der Vortrag von Sportmanager Harald Springfeld beim Dameneishockey-Symposium in Bad Vöslau als Download.
EWHL
Die European Womens Hockey League auf www.ewhl.com

EISHOCKEY.ORG



WM-Auftakt: Österreich punktet gegen Gastgeber Norwegen



Dameneishockey: das rot-weiß-rote Team unterlag zum Auftakt der WM Division IA in Stavanger gegen Gastgeber Norwegen mit 3:4 nach Verlängerung...

Dreimal führte das Team Austria gegen die stark favorisierten Norwegerinnen, doch dreimal gelang den Gastgebern der Ausgleich. Damit schrammte Österreich am ersten Turniertag nur knapp an einer Sensation vorbei und muss sich somit mit einem Zähler begnügen.

Norwegen versuchte gleich von Beginn an, Druck aufzubauen, Österreich hielt aber gut dagegen und traf in der 6. Spielminute mit dem ersten Torschuss zur 1:0-Führung. Doch nur 48 Sekunden später glich Norwegen aus. Bei 30:02 dann die erneute Führung, doch auch die hielt nicht lange. Drei Minuten und 36 Sekunden später jubelten wieder Gastgeber und Fans. Doch noch vor der nächsten Drittelpause das 3:2. Österreich hatte im letzten Drittel das Spiel eigentlich ganz gut im Griff, als Norwegen in Minute 52 eine Powerplay-Möglichkeit bekam... und nach 10 Sekunden nützte. Danach riskierten beide Mannschaften nicht mehr allzu viel und so war ein Punkt für jeden die logische Konsequenz. Nach knapp zwei Minuten in der Verlängerung dann allerdings das 4:3 für den Gastgeber und die Chance auf die ganz große Sensation war dahin.

Apropos Sensation: diese schaffte Dänemark, das offensichtlich den Lauf aus der Olympiaqualifikation fortsetzte - der 19. der IIHF-Weltrangliste zwang die Nr. 7 im Duell C-Gruppen-Aufsteiger gegen A-Gruppen-Absteiger mit 2:1 in die Knie. Japan konnte hingegen der Favoritenrolle gerecht werden und darf sich über ein klares 5:0 gegen Lettland freuen.

Christian Yngve (Head Coach Österreich): "Wir haben ein starkes Spiel gespielt und haben die Taktik gut befolgt. Norwegen ist eine sehr starke Mannschaft und letztes Jahr haben wir noch mit 2:7 verloren. Wir haben das ganze Spiel über mitgespielt, aber ein paar Fehler haben uns am Ende zwei weitere Punkte gekostet. Die ganze Mannschaft hat hart gearbeitet und das verspricht einiges für den weiteren Turnierverlauf."

Esther Kantor (Stürmerin AUT): "Wir haben einen guten Forecheck gespielt, als Team gekämpft und die Anweisungen des Trainerteams zum Großteil umgesetzt. Letztes Jahr haben wir noch 2:7 gegen diesen Gegner verloren und nun haben wir einen Punkt geholt. Trotzdem gibt es noch einige Dinge, die wir unbedingt verbessern müssen!"

Am Montag haben die Teams spielfrei, ehe es am Dienstag mit dem "Nachbarduell" gegen die Slowakei weiter geht. Die Mannschaft, die in den letzten Jahren unter den Top 8 vertreten war, ist noch mehr als Österreich nach der Auftaktniederlage unter Zugzwang und trotz des Ausrutschers in Spiel 1 der große Favorit. In bislang 15 Länderspielen gewannen die Slowakinnen 12mal, dazu gab es ein Remis und zwei Siege für Österreich. Was Mut macht - beide Siege gelangen dem rot-weiß-roten Team in der aktuellen Saison. Ein Wiedersehen gibt es dazu noch mit den beiden WE-V Flyers Legionärinnen Maria Herichova und Edita Rakova.

Live-Ticker und Statistik WM siehe unter: http://www.iihf.com/competition/340/statistics.html  

Aktueller Kader A-Nationalteam bei der WM in Stavanger/Norwegen:

Torhüter:
ARNBERGER Nicole (27.09.1994 / Wiener Eislöwen-Verein)
HORNICH Theresa (07.01.1991 / EHV Sabres Wien)
MARCHHART Paula Camilla (25.07.1994 / Scanlon Creek [CAN])

Verteidigung:
FAZOKAS Annika (06.04.1997 / Eishockeyklub Zell am See)
GRASCHER Tamara (13.06.1994 / DEC Salzburg Eagles)
HAUSBERGER Sharon (14.04.1989 / EC "Die Adler" Kitzbühel (+ Eagles))
HYBLER Katharina (12.01.1986 / EHV Sabres Wien)
KAINBERGER Julia (26.01.1995 / Eishockeyklub Zell am See (+ Eagles))
KOROTAJ Michaela (08.02.1997 / EC Tarco Wölfe Klagenfurt (+ Dragons))
SCHNEIDER Anna Maria (06.07.1992 / Universite de Neuchatel [SUI])
VERWORNER Eva Maria (27.07.1988 / Södertälje [SWE])
WITTICH Charlotte (23.07.1993 / Linköping [SWE])

Angriff:
ALTMANN Denise (01.11.1987 / Linköping [SWE])
BAN Sonja (27.04.1988 / DEC Salzburg Eagles)
BRUNNER Marlene (02.11.1992 / DEC Salzburg Eagles)
HOFBAUER Ildiko (27.02.1989 / DEC Salzburg Eagles)
HUMMEL Victoria (04.01.1994 / EHC Tulln (+ Sabres))
KANTOR Esther (17.01.1985 / EHV Sabres Wien)
MEIXNER Anna (16.06.1994 / EHV Sabres Wien)
VLCEK Monika (27.01.1995 / EHV Sabres Wien)
VOLGGER Sophia (11.04.1996 / Södertälje [SWE])
WEBER Janine (19.06.1991 / EHV Sabres Wien)
WILLENSHOFER Julia (22.09.1994 / Neuberg Highlanders)

Team Staff:
KOGLER Martin - General Manager
ARNBERGER Cornelia - Team Leader
YNGVE Christian (SWE) - Head Coach
LACKNER Markus - Assistant Coach
SAKAC Marcel - Tormanntrainer
OBERKOFLER Jennifer - Masseurin
KEPLINGER Andrea - Psychologin
OBERHUBER Gerhard - Equipment Manager
12:21 08.04.2013

RSS Feed anzeigen
Dameneishockey News
Vorgezogener DEBL-Auftakt
Dameneishockey/EWHL: mit dem Duell DEC Dragons Klagenfurt - EHV Sabres Wien II startet die DEBL am Sonntag ab 12.30 Uhr in die Saison 2013/14...
Weiterlesen
  Topstart für deutsche Teams   EWHL-Auftakt mit Supercup-Spielen   Hämäläinen neuer Damen-Teamchef in Österreich   Starke Leistung blieb leider unbelohnt  
Pantera Minsk steigt aus
Dameneishockey/EWHL: eine traurige Nachricht erreichte die Ligaverantwortlichen in dieser Woche - Titelverteidiger Pantera Minsk gibt es nicht mehr. Zu den Spielen des Wochenendes: im Supercup empfangen die Sabres Wien den ECDC Memmingen (Samstag, 19.25 Uhr), in der Liga trifft Salzburg am Samstag zuhause auf Bozen (11.30 Uhr), am Sonntag kommt es in Maribor zum Duell der beiden Liga-Neulinge Maribor und Neuberg (11.30 Uhr)...
weiterlesen



www.pixelpoint.at www.eishockey.org