eishockey.org
eishockey.org
LIVESCORE.in  

Melden Sie sich hier zum Eishockey.org Newsletter an und verpassen Sie nichts!

Newsletter abonnieren

NATIONALTEAM
15:16 13.06.2013
Hämäläinen neuer Damen-Teamchef in Österreich

Hämäläinen neuer Damen-Teamchef in Österreich
Dameneishockey: der ausgelaufene Vertrag mit dem Schweden Christian Yngve wurde nicht verlängert, neuer Head Coach der Dameneishockey A-Nationalmannschaft ist der 59jährige Finne Pekka Hämäläinen - er unterschrieb vorerst einen Einjahresvertrag...
mehr
 
14:38 13.06.2013
Starke Leistung blieb leider unbelohnt

Starke Leistung blieb leider unbelohnt
Die österreichische Dameneishockey-Nationalmannschaft musste sich trotz einer Top-Leistung gegen Japan mit 2:5 geschlagen geben - damit holen die Japanerinnen Gold und steigen in die Top 8 der Welt auf, Österreich wird aller Voraussicht nach mit 7 Punkten Vierter bei dieser WM, was den 12. Rang insgesamt bedeuten würde...
mehr
 
10:57 13.04.2013
Team Austria schickt Lettland in die Division IB

Team Austria schickt Lettland in die Division IB
Dameneishockey WM in Norwegen: Zweimal 10 Minuten Topeishockey genügten Österreich, um den Verbleib unter den Top 14 Nationen der Welt zu sichern - Lettland wurde mit 5:2 geschlagen und damit eine "Etage" tiefer geschickt.
mehr
 
15:53 10.04.2013
Österreich jubelt über ersten WM-Sieg

Österreich jubelt über ersten WM-Sieg
Dameneishockey: im dritten Spiel ging das rot-weiß-rote Nationalteam erstmals als Sieger vom Eis - Dänemark wurde mit 4:2 bezwungen...
mehr
 
15:50 10.04.2013
Niederlage gegen die Slowakei

Niederlage gegen die Slowakei
Dameneishockey: auch beim zweiten Auftritt bei der WM Division IA in Stavanger/Norwegen gab es für das rot-weiß-rote Team eine Niederlage - 1:3 gegen die Slowakei...
mehr
 
12:21 08.04.2013
WM-Auftakt: Österreich punktet gegen Gastgeber Norwegen

WM-Auftakt: Österreich punktet gegen Gastgeber Norwegen
Dameneishockey: das rot-weiß-rote Team unterlag zum Auftakt der WM Division IA in Stavanger gegen Gastgeber Norwegen mit 3:4 nach Verlängerung...
mehr
 
22:02 30.03.2013
Klarer Testspiel-Sieg gegen Kasachstan

Klarer Testspiel-Sieg gegen Kasachstan
Dameneishockey: Österreichs Dameneishockey A-Nationalmannschaft durfte sich am Ostersamstag gegen Kasachstan über einen klaren 6:0-Kantersieg freuen...
mehr
 
21:57 30.03.2013
WM-Vorbereitung der Damen in Kärnten

WM-Vorbereitung der Damen in Kärnten
Dameneishockey: Österreichs Dameneishockey A-Nationalmannschaft absolviert von 28. März bis 1. April 2013 in der Nockhalle Radenthein die Vorbereitung für die WM Division IA in Stavanger/Norwegen und bestreitet dabei auch zwei Tests gegen Kasachstan...
mehr
 
17:27 11.02.2013
Damen: A-Team schlägt Frankreich

Zum Abschluss des Mountain Cup besiegte das rot-weiß-rote Team Frankreich mit 6:3 und darf sich über Platz 3 im Turnier freuen. Sensationell ist der zweite Platz der U15 beim Traunsee Cup in Gmunden.
mehr
 
16:38 18.01.2013
Lernwoche für U18-Damen beendet

Lernwoche für U18-Damen beendet
Dameneishockey: Österreichs U18-Nationalteam beendet die diesjährige U18-WM mit einer Niederlage gegen die Schweiz und bleibt so in dieser Saison ohne Punkte...
mehr


Starke Leistung blieb leider unbelohnt


Die österreichische Dameneishockey-Nationalmannschaft musste sich trotz einer Top-Leistung gegen Japan mit 2:5 geschlagen geben - damit holen die Japanerinnen Gold und steigen in die Top 8 der Welt auf, Österreich wird aller Voraussicht nach mit 7 Punkten Vierter bei dieser WM, was den 12. Rang insgesamt bedeuten würde...

Das Spiel war gerade mal 86 Sekunden alt, als Japan das 1:0 erzielen konnte. Worauf das Team Austria etwas geschockt wirkte und die Asiatinnen weitere Chancen herausspielten. Doch in Minute 8 jubelte Österreich über das 1:1 durch Weber - der Treffer entstand aus dem ersten Torschuss. Nach zwei Powerplay-Toren für Japan stand allerdings ein 3:1 auf der Anzeigetafel. Doch in den Dritteln 2 und 3 lieferte das rot-weiß-rote Team dem neuen Champion eine bravouröse Schlacht. Die Mannschaft von Coach Christian Yngve wollte unbedingt eine Medaille in diesem Turnier und das war auch deutlich zu sehen. Und noch vor der zweiten Drittelpause gelang Janine Weber der verdiente Anschlusstreffer.

Im Schlussabschnitt dann eine Powerplay-Chance für Österreich, doch während diese leider ungenützt blieb, folgte direkt im Anschluss der nächste Rückschlag in Form des 2:4. Aber auch danach gaben die beherzt kämpfenden Österreicherinnen nicht auf und hatten in diesem Drittel auch mehr Torschüsse als Japan. Knapp zwei Minuten vor dem Ende verließ Torfrau Paula Marchhart zugunsten einer sechsten Feldspielerin das Tor, doch 21 Sekunden vor Schluss dann das endgültige K.O. - ein Empty Net Goal für die Asiatinnen bedeutete den 5:2-Endstand.

Dass Österreich diesmal so nah an einem Erfolg gegen Japan war wie noch nie belegt auch die Torschussbilanz, denn 30 Schüsse auf das japanische Tor hat bei dieser WM keine andere Nation geschafft (die Slowakei war mit 21 bereits die Nr. 2, alle anderen blieben unter 20). Somit können die Österreicherinnen nach dieser Partie erhobenen Hauptes den Heimweg antreten. Davor heisst es allerdings noch hoffen: denn ein Sieg von Norwegen im Shootout oder in der Verlängerung gegen die Slowakei würde noch Platz 5 bringen, bei allen anderen Ergebnissen des Abendspiels wäre der vierte Platz fix. Und nachdem dieser bereits bei sämtlichen Auftritten in dieser WM-Gruppe für Österreich reserviert war, bleibt die Hoffnung auf das Gesetz der Serie. Zumal nach den gezeigten Leistungen und immerhin 7 Punkten ein fünfter Platz nicht wirklich verdient wäre.

Verteidigerin Anna Schneider nach dem Spiel: "Die Partie war heute sehr intensiv und wir haben gekämpft bis zum Schluss. Und gezeigt, dass wir ein ernstzunehmender Gegner sind, der auch in Zukunft von sich hören lassen wird. Wir sind in dieser Gruppe voll dabei und konnten auch gut mithalten!"

"Japan ist sehr stark aus der Kabine gekommen, sie haben das erste Drittel dominiert, aber Österreich hat sich im zweiten Abschnitt zurück gekämpft. Im dritten Drittel ist das Spiel dann auf- und ab gegangen, wir haben sehr stark gespielt. Über das ganze Spiel gesehen war Japan ein bißchen stärker und und auch glücklicher!" so das Resümee von Head Coach Christian Yngve. Der hinsichtlich der WM positive Bilanz zieht: "Wir haben ein gutes Turnier gespielt und uns Schritt für Schritt gesteigert. Und wir sind als Mannschaft zusammen gewachsen!"

Live-Ticker und Statistik WM siehe unter: http://www.iihf.com/competition/340/statistics.html
14:38 13.06.2013



www.pixelpoint.at www.eishockey.org